Cranach-Fußballer spielen groß auf

Cranach-Fußballer spielen groß auf

Beim diesjährigen Kreisausscheid „Jugend trainiert für Olympia“ im Fußball der WK II traten 6 Schulmannschaften gegeneinander an. Gespielt wurde „Jeder gegen Jeden“. Im ersten Spiel zeigte unsere Mannschaft eine konzentrierte Leistung und die Sekundarschule Jessen Nord wurde 2:0 besiegt. Leider wurden im zweiten Spiel individuelle Fehler und mangelnde Ideen bestraft und wir verloren gegen die Sekundarschule Ferropolis mit 1:2. Die Moral der Mannschaft war jedoch intakt, somit wurde diese Niederlage als Weckruf verstanden und wir konnten in der Folge die Spiele gegen die Sekundarschule Bad Schmiedeberg (2:0), gegen das Gymnasium Jessen (1:0) und gegen die Sekundarschule Friedrichstadt (2:0) allesamt gewinnen. Da sich die anderen Teams untereinander die Punkte wegnahmen, standen wir am Ende als Sieger an der Spitze der Tabelle und fahren zum Regionalfinale nach Köthen. Den Spielern einen herzlichen Glückwunsch zur Goldmedaille.

Es spielten:

Jakob Wartmann, Konstantin de Graf, Dennis Rath, Jonathan Utke, Richard Wieder, Justin Kaintz, Jakob Jarisch, Karl Müller (2 Tore), Jan Niklas Seiffert (4 Tore), Luca Paulekat (1 Tor), Max Hieber (1 Tor), Lucas Klausnitzer, Pia Borowski, Niclas Müller

Unsere 5. - & 6.Klässler spielten auf dem Platz der Jugend. Sie hatten sich im Wettbewerb gegen 6 weitere Mannschaften aus dem Landkreis zu behaupten. Und das gelang ihnen sehr gut. Die Spiele gegen das Luther-Melanchthon-Gymnasium, die Gräfenhainicher Gymnasiasten, die Mannschaft der SKS Jesen-Nord, der Rosa-Luxemburg-Schule und der SKS Ferropolis wurden gewonnen. Nur im letzten Spiel, gegen die schlussendlich Zweitplatzierten Jessener Gymnasisasten wurde ein Unentschieden erkämpft.


Damit sind unsere "kleinen" Fußballer eine Runde weiter:

Benjamin Nitze, Mika von Zansen, Luca Schleinitz, Ben Schuchardt, Tim Schulz, Marvin Geiler, Hugo Guroll, Laurence Hoffmann, Benno Loran

Unsere beiden Teams werden am 16.10. bzw. 17.102018 in Reppichau zum Regionalfinale antreten. Wir wünschen ihnen dort viel Erfolg!

Mit sportlichen Grüßen
M. Wartmann