Defi für das LCG

Legitimationsnachweis - Bereitstellung eines Notfallrettungskoffers mit Defibrillator

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Förderverein „Freunde des Lucas-Cranach-Gymnasiums Wittenberg – Piesteritz e. V.“ unterstützt die Bildungs- und Erziehungsarbeit von über 600 Schülerinnen und Schülern. So konnten schon zahlreiche Projekte durch eine verbesserte Ausstattung der Schule realisiert werden. Seit 2011 trägt unser Gymnasium den Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Regelmäßig finden in unserer geräumigen, modernen Aula Veranstaltungen unterschiedlicher Themenbereiche statt.

Zahlreiche Eltern, ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer überzeugen sich im Jahresverlauf vom vielfältigen Angebot und besuchen die Veranstaltungen sowohl in der Aula als auch in den beiden modern ausgestatteten Schulgebäuden.

Wir pflegen Kooperationskontakte mit außerunterrichtlichen Partnern, wie dem Augustinuswerk e. V. Lutherstadt Wittenberg und eingetragenen Sportvereinen der Stadt Wittenberg. Die auf dem Gelände unseres Gymnasiums befindliche Turnhalle wird außerhalb der Schule durch viele Arbeitsgemeinschaften in verschiedenen Sportarten genutzt. Hier finden auch die jährlichen Besuche der weißrussländischen Gesellschaft mit unseren Schülerinnen und Schülern sowie zahlreiche sportliche Veranstaltungen statt.

Zum „Tag der Gesundheit“ oder an Sporttagen wird unsere Schule von vielen Gästen und Referenten besucht.

Möglichkeiten im Ernstfall gezielt Erste-Hilfe-Leistungen abzurufen sind in unserer Einrichtung ein Muss. Unterstützung gibt es diesbezüglich durch eine aktive Arbeitsgemeinschaft junger Sanitäter, deren Mitglieder bei allen schulischen und außerunterrichtlichen Aktivitäten „vor Ort“ helfen können. Doch reicht das aus?

Er kommt schnell und unerwartet, der plötzliche Hirntod reißt Menschen aller Altersgruppen aus dem Leben. Von tragischen Vorfällen erfährt man immer wieder aus den Medien, wenn beispielsweise ein scheinbar kerngesunder Sportler während des Wettkampfes tot zusammenbricht. Oft entscheiden wenige Minuten bei einem plötzlichen Herzstillstand über Leben und Tod. Ausgelöst wird er häufig durch das sogenannte „Kammerflimmern“, dass nur durch einen Elektroschock gestoppt werden kann.

Im Ernstfall ist der Notfallrettungskoffer mit Defibrillator mit der örtlichen Rettungsleitstelle verbunden, um den Retter bei der Anwendung zu unterstützen. Der Ersthelfer kann über das integrierte Mikrophon und den Lautsprecher frei mit der Rettungsleitstelle sprechen und wird in seiner Handlung psychologisch betreut.

Um im Notfall ein solches auch von Laien bedienbares Gerät in greifbarer Nähe zu haben und damit Menschenleben zu retten, wenden wir uns heute mit der Bitte an Sie, die Anschaffung eines solchen Rettungsleitsystems als Sponsor zu ermöglichen, da wir dies aus eigenen Mitteln nicht finanzieren können. Als Gegenleistung erhalten Sie die Möglichkeit, sich auf der Förderertafel mit ihrem Firmenlogo und ihrem Firmennamen zu präsentieren. Selbstverständlich wollen wir das Rettungsleitsystem auch der Öffentlichkeit zum „Tag der offenen Türen“ im Januar 2018 vorstellen und so auf ihre wichtige Unterstützung hinweisen.

Da wir selbst mit der Arbeit und Organisation unserer Einrichtung voll ausgelastet sind, haben wir mit der Durchführung dieser Aktion die Firma Institut für Stadtmarketing Lorenz GmbH beauftragt.

Wir danken Ihnen nochmals recht herzlich für Ihre freundliche Bereitschaft Leben zu bewahren.

Mit freundlichen Grüßen
Förderverein „Freunde des Lucas-Cranach-Gymnasiums Wittenberg – Piesteritz e. V.“

Im Auftrag

S. Gips
Fördervereinsvorsitzende